Bericht Michael Schulz

Michael Schulz, Absolvent des BK Wirtschaftsinformatik 2009: "Es hat sich gelohnt ..."

Nach meinem Realschulabschluss hatte ich ein Ziel: Ich wollte Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung werden.

Leider war ich den Firmen noch zu jung und vielleicht waren auch meine Noten nicht gut genug. Auf jeden Fall bekam ich die von mir gewünschte Lehrstelle nicht. Auf der Suche nach Alternativen fand ich das Berufskolleg Wirtschaftsinformatik an der Erich-Bracher-Schule, wo ich mich für das Schuljahr 2007/2008 anmeldete und auch genommen wurde. 

Insgesamt hat mir die Zeit am Berufskolleg Wirtschaftsinformatik sehr gut gefallen. Natürlich gibt wie überall ein paar Lehrer, mit denen man sich nicht so ganz anfreunden kann - aber das ist ja normal.

Ich würde das Berufskolleg Wirtschaftsinformatik jedem empfehlen, der entweder einen Beruf in der Richtung Informatik oder in der Richtung Wirtschaft einschlagen möchte.

Nach dem Berufskolleg bekam ich dann meinen gewünschten Ausbildungsplatz als Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung. Inzwischen habe ich ausgelernt und wurde von meinem Ausbildungsbetrieb auch übernommen. 

Die schulische Weiterbildung am Berufskolleg Wirtschaftsinformatik hat sich für mich echt gelohnt. Von Themen, die auch in der Ausbildung eine wichtige Rolle spielten, hatte ich schon viel gelernt und auch meine Noten hatten sich im Vergleich zum Realschulzeugnis deutlich verbessert, was natürlich bei der Stellensuche hilfreich war.